Inge Ilgenfritz erhält Rosenheimer Verdienstmedaille
Oberbürgermeister März überreichte Ilgenfritz die Medaille „in Anbetracht ihrer vielseitigen und auch nachhaltigen Verdienste um das schulische und soziale Leben in unserer Stadt“. Foto: Stadt Rosenheim
Prosepkt Box

Inge Ilgenfritz erhält Rosenheimer Verdienstmedaille

Inge Ilgenfritz ist von Oberbürgermeister Andreas März mit der städtischen Verdienstmedaille ausgezeichnet worden. März würdigte vor allem das ehrenamtliche Engagement der langjährigen Schulleiterin der Berufsschule I.

Ilgenfritz war im Laufe ihrer 15-jährigen Schulleiterfunktion Gründungsmitglied der Profilgruppe „Schulstadt mit Profil – wir entwickeln uns“ für einen ganzheitlichen Netzwerkansatz. Zudem leitete sie über sieben Jahre den Verein „Pro Arbeit Rosenheim e. V.“, der sich insbesondere durch die Jugendsozialarbeit an Schulen auszeichnet. Anschließend war Ilgenfritz acht Jahre Vorsitzende des Vereins „Pro Senioren Rosenheim e.V.“. Hier war sie maßgeblich an den Projekten „Netzwerk Demenz“, „Arbeitskreis Neue Wohnformen“ und „Arbeitskreis Pflege“ beteiligt. Unter ihrem Vorsitz gelang es dem Verein Pro Senioren, den Luitpoldpark in Rosenheim im Sinne eines Mehrgenerationenparks weiter zu entwickeln.

Ilgenfritz ist die 47. Trägerin der städtischen Verdienstmedaille. Die Verdienstmedaille wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um das Wohl oder das Ansehen der Stadt verdient gemacht haben.

Mit Liebe löste sie jede hündische Mission

 

 

Monatliches Einkommen in Bayern steigt auf durchschnittlich 4 324 Euro

 

Aktuelle Ausgaben

Rosenheim

Rosenheim

Wasserburg

Wasserburg

Inntal

Inntal

Mangfalltal

Mangfalltal

Inn-Salzach

Inn-Salzach

Mühldorfer Wochenblatt

Muehldorfer Wochenblatt